News

von

Meine Puppentruppe ist arbeitslos. So schnell wird es in nächster Zeit wohl keinen Auftritt mehr geben.

von

Am Workshop "Der Weg zur Inszenierung - Teil 1" mit Anne Swoboda als Leiterin nahmen acht höchst motivierte Theaterbegeisterte teil. Alle beschäftigen sich mit dem Puppentheater auf unterschiedliche Weise und absolvierten in den letzten Jahren mehrere Fortbildungen. Der Freitag Abend begann mit einer kleinen Präsentation von drei Standbildern zu einem Märchen, das in Kleingruppen erarbeitet worden war.

von

Der Workshop "Therapeutisches Puppenspiel" fand im Stadtmuseum München statt und wurde von der Gesellschaft zur Föderung des Puppenspiels organisiert. Die Leiterin Magdalena Trischler gab an diesem Wochenende zehn höchst interessierten Teilnehmerinnen aus den unterschiedlichsten Bereichen einen umfassenden und erlebnisreichen Einblick in die Arbeit des therapeutischen Puppenspiels.

von

Stefan Fichert ist kein unbekannter in der Figurentheaterwelt. 1976 gründete er zusammen mit Susanne Forster und George Speaight die Puppet Players in London. Seit vielen Jahren aber sind Stefan und Susanne in München ansässig. Auf stolze 36 Inszenierungen können sie zurückblicken. Das Spektrum der Figurenarten ist breit. Man könnte sogar sagen, die Puppet Players lassen nichts aus. Und das beste daran: Stefan gibt sein ganzes Wissen in regelmäßigen Workshops jederzeit und gerne preis.

von

Gleich zu Anfang stellte die Workshopleiterin Margrit Gysin fest, dass das Thema Archetypen vielschichtig und nicht gerade einfach ist. Damit hatte sie durchaus recht. Trotzdem war es für die vierzehn Teilnehmer überaus spannend, in dieses Thema einzutauchen.