News

von

Wollmarionetten aus einem Workshop

Die einfachen Drahtmarionetten aus Wolle entstanden im Rahmen des Musikunterrichts vor etwa einem Jahr in einer vierten Klasse. Anlass war die Verabschiedung der Kinder am Ende des Schuljahres von ihrer Grundschule. Jede Klasse sollte einen kleinen Beitrag leisten und da bot sich eine musikalisch tänzerische Präsentation mit diesen sympathischen Figuren an.

 

von

Aus einem Schuhkarton entstand vor ein paar Wochen ein Diorama mit einem Stimmungsbild unter Wasser.

von

Meine Puppentruppe ist arbeitslos. So schnell wird es in nächster Zeit wohl keinen Auftritt mehr geben.

von

Am Workshop "Der Weg zur Inszenierung - Teil 1" mit Anne Swoboda als Leiterin nahmen acht höchst motivierte Theaterbegeisterte teil. Alle beschäftigen sich mit dem Puppentheater auf unterschiedliche Weise und absolvierten in den letzten Jahren mehrere Fortbildungen. Der Freitag Abend begann mit einer kleinen Präsentation von drei Standbildern zu einem Märchen, das in Kleingruppen erarbeitet worden war.

von

Der Workshop "Therapeutisches Puppenspiel" fand im Stadtmuseum München statt und wurde von der Gesellschaft zur Föderung des Puppenspiels organisiert. Die Leiterin Magdalena Trischler gab an diesem Wochenende zehn höchst interessierten Teilnehmerinnen aus den unterschiedlichsten Bereichen einen umfassenden und erlebnisreichen Einblick in die Arbeit des therapeutischen Puppenspiels.