Die Künstlerin

Tania Schnagl

In Chile geboren wuchs Tania ab ihrem dritten Lebensjahr in Kötzting im bayerischen Wald auf. Nach dem Abitur studierte sie "Musik- und Bewegungserziehung" am Salzburger Mozarteum mit Hauptfach Klavier, das sie 1996 mit dem Diplom abschloss. Anschließend absolvierte Tania in Regensburg ein Lehramtsstudium.
Im Moment ist sie als Lehrerin an einer Regensburger Grundschule tätig. Des weiteren wurde sie für zwei Lehraufträge an der Universität Regensburg verpflichtet. Nebenbei war sie in den letzten Jahren auch eine begehrte Klavierbegleiterin bei Examinas diverser Musikstudien-Absolventen und insbesondere bei Liederabende einiger Gesangssolisten. Sie unterrichtete Klavier, sowohl privat als auch an Musikschulen. In ihrer kargen Freizeit beschäftigt sich Tania mit dem Zeichnen von Comic-Strips und selbstverständlich mit Musik aus allen Genres.

Ihre Liebe zum Herstellen von Puppen begann bereits im Alter von 9 Jahren, als ihr die Großmutter eine mechanische Nähmaschine vermachte. Für die jüngere Schwester wurden von da an zu jedem Geburtstag Figuren entworfen und kleine Sprechstücke aufgeführt. Mit 17 Jahren schließlich lenkten sich die Bahnen in die Richtung, die sie heute mit ihrem musikalischen Theater verfolgt: Bei einer Schulfeier bewegte Tania ihre Kreationen rhythmisch synchron zu einer Musik und ließ damit erstmals ein größeres Publikum zu Beifallstürmen hinreißen. Angespornt durch diese positive Resonanz kamen in den nächsten Jahren immer wieder neue Puppen und damit neue Stücke hinzu. Mit der Professionalität vervollständigte sich allmählich auch ihr technisches Equipment, um für alle möglichen Events wohl gerüstet zu sein.

Ab 1999 folgten Engagements vor allem im Raum Regensburg, u.a. auf dem Fest der Bayern, im Turmtheater Regensburg sowie auf der Sportakademie der Traumfabrik (2001 und 2002). Weitere Auftritte zu Festlichkeiten jeglicher Art führten sie bis nach Landshut, Nürnberg, Würzburg und München. Außerdem führte sie ihre Puppen 2001 und 2002 mit großen Erfolg in vielen Städten Bayerns bei der B1-Sommerreise auf.

Ein mittlerweile derart flexibles Programm ihrer Show erlaubt es der Künstlerin, ihre Performance jedem Festrahmen anzupassen. Gerne geht sie dabei auch auf individuelle Wünsche der Veranstalter ein.